WHO: Europa Report zur positiven Auswirkung von Kunst auf seelische und körperliche Krankheiten

Am 11. November 2019 stellte das Europa-Büro der WHO  die bislang umfangreichste Zusammenfassung zur Wirksamkeit von Kunst auf die Gesundheit vor. Die Analyse von mehr  als 900 Publikationen lässt darauf schließen, dass künstlerische Aktivitäten sich günstig auf  seelische und physische Gesundheit auswirken können.

Neuerscheinung: stART international: Kinder stärken – Zukunft gestalten

Druckfrisch liegt es im Oktober 2019 endlich vor: Das pädagogisch-therapeutische Lehr- und Praxisbuch zu Trauma, Widerstandskraft, Kunst und sozialer Beweglichkeit. Das farbenfrohe Buch beschreibt die Arbeit mit traumatisierten Kindern nach dem selbst entwickelten Arbeitsansatz. Dieser basiert auf der Waldorfpädagogik und auf der interdisziplinären künstlerisch-pädagogisch-traumatherapeutischen Arbeit mit in Not geratenen Kindern im In- und Ausland.

Aufruf der BAG KT vom 21.10.2019 zur Beteiligung an der Online-Umfrage zu den neuen S3 Leitlinien „Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen“ und "Schizophrenie“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
zur Leitlinie Psychosoziale Therapien bei schweren psychische Erkrankungen startet eine Umfrage, die möglichst rege genutzt werden sollte. Bitte schaut die Erklärung des Studienteams unten an und beteiligt Euch unter dem angegebenen Link: